Tyll Zybura

Lehre und Lerne | Teach and Learn

Workshops

Tyll Zybura | 27 Aug 2019 |
Deutsch English

Die Grundlage für den Erfolg meiner Lehre ist die wertschätzende Haltung, mit der ich Studierenden begegne. Aus dieser Haltung heraus habe ich spezifische Kommunikationstechniken und Lehr-Methoden entwickelt, die Studierende als ermächtigend und wohltuend empfinden.

In meinen Workshops vermittle ich Haltung und Handeln gleichermaßen. Dafür bringe ich einführenden Input mit, um dann den Schwerpunkt auf Austausch und Ausprobieren zu legen. Aus meinem Werkzeugkasten voller praktischer Übungen wählen wir diejenigen aus, die den Bedürfnissen der Teilnehmer*innen am besten entgegen kommen.

Gern mache ich Ihnen ein Angebot für Workshops auf Deutsch oder Englisch. Kontaktieren Sie mich einfach per Email: tyll@zybura.de.

Workshop-Angebote

Empathisches Handeln in Lehr-Lern-Beziehungen: menschliche Kommunikation auf Augenhöhe

Gute Lehre basiert auf guter Kommunikation. Gute Kommunikation basiert auf Empathie und Vertrauen.

Menschliche Kommunikation auf Augenhöhe zwischen Lehrenden und Studierenden wird durch die stark hierarchischen Machtverhältnisse an der Universität oft erschwert. Darunter leiden meistens die Studierenden: Sie fühlen sich ständig bewertet; Leistungsdruck und Versagensangst entfremden sie von ihrem eigenen Erkenntnisinteresse und behindern ihr wissenschaftliches Arbeiten.

In diesem Workshop vermittle ich Strategien empathischer Kommunikation, die Lehrenden helfen, Studierende als Menschen in ihrer Individualität und Diversität wertzuschätzen und dazu beizutragen, dass sie ihre eigene Position und Stimme innerhalb des Wissenschaftsbetriebs finden können.

In diesem Workshop vermittle ich Strategien aus meiner eigenen Lehrpraxis, die dabei helfen …

  • eine empathische Haltung einzunehmen, um Studierende als Menschen in ihrer Individualität und Diversität wertzuschätzen und eine angstfreie Lehr-Lern-Beziehung aufzubauen.
  • lösungsorientiert zu kommunizieren und Feedback zu geben, um in Sprechstunden und Seminarsitzungen entspannt und zugewandt, flexibel und effektiv auf die Bedürfnisse von Studierenden eingehen zu können.

Tools: Beziehung statt Erziehung, Doing Empathy, Unconditional Teaching, Problemfasten, What Do You Need? and more Magic Questions

Wissenschaftliches Schreiben ohne Angst: Zugewandte Betreuung und wertschätzende Feedback-Methoden

Der Erfolg meiner Schreibberatung liegt darin, dass ich studentische Texte als Beitrag zum wissenschaftlichen Diskurs mit eigenem Erkenntnisinteresse ernst nehme, statt sie als Bewertungsobjekt zu behandeln. Diese Haltung setze ich in meiner Hausarbeitenbetreuung um, indem ich eine Feedback/Revisions-Schleife in den Schreibprozess einbaue, die dafür sorgt, dass das Schreiben für meine Studierenden weniger angstbesetzt und einsam ist.

In diesem Workshop vermittle ich meine Methode der wertschätzenden Peer-Review und wie sie zeitsparend in die eigene Hausarbeitenbetreuung integriert werden kann. Wir üben das Format anhand von studentischen Texten (mitgebracht oder von mir gestellt) und diskutieren die Ergebnisse.

Tools: What Do You Need? and more Magic Questions, HoCus-LoCus, Sechs-Punkte-Peer-Review, Pomodoro

Schreibintensive Seminare erfolgreich planen und durchführen

Ich lehre wissenschaftliches Schreiben nicht als isolierte Technik, sondern als festen Teil unserer Wissenschaftspraxis: quasi ‚nebenbei‘ im Verlauf meiner Seminare gebe ich Studierenden effektive Schreibübungen an die Hand, die verschiedenen Aspekte wissenschaftlichen Schreibens entwickeln.

In diesem Workshop bringe ich variantenreiche Übungen und Werkzeuge mit, die sich im Seminaralltag nutzen lassen, um Studierenden zu helfen, vielfältige Schreibstrategien zu entwickeln und ihr wissenschaftliches Denken zu schärfen.

Tools: Stepping Stones, Dear Author, Portfolioschreiben und weitere.

Von Studierenden über ihr eigenes Lernen lernen: Das Beste aus Schreibportfolios herausholen

Gut angeleitete Schreibportfolios ermöglichen es Studierenden, vielfältige Schreibstrategien auszuprobieren und ihre eigene wissenschaftliche Denkweise und ‚Stimme‘ zu entwickeln. Im abschließenden Reflexionsbrief können sie sich bewusst machen, welche Strategien ihnen am meisten geholfen haben und so ihre Werkzeugkiste schärfen.

In diesem Workshop lernen Teilnehmer*innen, wie sie Schreibportfolios als studierendenzentrierte Lernform einsetzen, und wie sie die Reflexionsbriefe nutzen können, um viel über die Lernprozesse ihrer Studierenden zu lernen und ihre eigene Lehre zu verbessern.

Kommende und frühere Workshops

Many of my successful teaching strategies are the result of years of testing and integrating student feedback. I’m always happy to communicate my concepts to other professionals.

In my Essays on Teaching and over at Unconditional-Teaching.com, I write more about my concepts and my methods.

If you are interested in learning more about how exactly I work with students, why not invite me to give a workshop or lecture at your institution? Contact me at tyll@zybura.de.

I can offer workshops in English, German, or both; for interdisciplinary audiences or tailored specifically to English departments (Anglistik).

My expertise

Empathetic teacher-student communication
More important for the success of my teaching than methods is the empathetic attitude (Haltung) I practice toward my students, always. When students know to be respected in their individuality and diversity by me as a representative of the institution, they can find their own agency and voice within academia.
Solution-oriented supervision of student writing
I have developed specific techniques for all stages in the supervision of student writing (from initial consultations to responses on final drafts and grading) that enable students to take charge of their own thinking and writing with confidence.
Planning and executing writing intensive seminars
I teach academic writing not as a separate skill in dedicated courses, but as part of the way we do science, embedded in our everyday teaching. For my non-normative, strategies-based approach to teaching academic writing it is important to offer a variety of different exercises for beginners and advanced students that they can try out to find what works for them. I teach seminars in literary and cultural studies, but my methods can easily be transferred to other sciences within the humanities.
Learning from students about their learning: The power of writing portfolios
Writing portfolios with a guided reflection not only help students develop meta-cognitive awareness of their own writing strategies. They are also a powerful tool for me to learn from students about how they learn and thus evaluate the efficacy of my teaching.

Current and previous workshops

  • am 14. Dezember 2021: Effektives und wertschätzendes Feedback auf studentische Texte geben. PEP Lehre-Workshop (Zertifikat Hochschullehre), Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • am 16. September 2021: Teilhabe und (digitale) Lehre: Kommunikationsstrategien und Lehrkonzepte für gelingende Lehr-Lern-Beziehungen (Jessica Koch & Tyll Zybura). Workshop für Lehrende am Hochschulforum Digitalisierung (HFD).

  • Juni 2021: Zu zweit sind wir dreimal so gut: effektive Team-Teaching-Strategien (im Tandem mit Katharina Pietsch). PEP Lehre-Workshop (Zertifikat Hochschullehre), Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • Juni 2021: Effektives und wertschätzendes Feedback auf studentische Texte geben. PEP Lehre-Workshop (Zertifikat Hochschullehre), Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • März 2021: Empathisches Handeln in Lehr-Lern-Beziehungen: menschliche Kommunikation auf Augenhöhe. PEP Lehre-Workshop (Zertifikat Hochschullehre), Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • Januar 2021: Effektives und wertschätzendes Feedback auf studentische Texte geben. PEP Lehre-Workshop (Zertifikat Hochschullehre), Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • Dezember 2020: Empathisches Handeln in Lehr-Lern-Beziehungen: menschliche Kommunikation auf Augenhöhe. PEP Lehre-Workshop (Zertifikat Hochschullehre), Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • August 2020: Empathische Kommunikation und Konfliktnavigation. Teamer*innen-Fortbildung für SCHLAU Bielefeld, JZ Falkendom, Bielefeld.

  • Juni 2018: Effektives und wertschätzendes Feedback auf studentische Texte geben. PEP Lehre-Workshop (Zertifikat Hochschullehre), Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • Mai 2018: Portfolio-Cover-Letters: Von Studierenden über ihr eigenes Lernen lernen (mit Katharina Pietsch). Vortrag am Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • März 2018: Effektives und wertschätzendes Feedback auf studentische Texte geben. PEP Lehre-Workshop (Zertifikat Hochschullehre), Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.

  • Oktober 2017: Effektives und wertschätzendes Feedback auf studentische Texte geben – Erfahrungen aus der Anglistik. Vortrag am Zentrum für Lehren und Lernen, Universität Bielefeld.


Comments


Comments are moderated: your comment will appear upon admin approval.

By saving your comment you agree that the entered data will be stored. This site does not share any data with third parties. Data security notice and comment policy.